Doppeltes BaWü-Duell

U19 gegen Heidenheim, U17 gegen Stuttgart

Nachwuchs
Freitag, 28.02.2020 // 15:43 Uhr

Die Profis treffen auf den VfB, aber auch in der A-Junioren-Bundesliga stehen für die SPVGG GREUTHER FÜRTH Duelle gegen Vereine aus Baden-Württemberg an. Unser Nachwuchs-Vorbericht:

U19: „Die Jungs wollen!“

Am Sonntag bekommt es die U19 der SPVGG GREUTHER FÜRTH mit dem 1. FC Heidenheim zu tun. Wie am vergangenen Wochenende geht es damit gegen ein Team, das in der Vorwoche sechs Gegentore gegen den Bayern-Nachwuchs kassieren musste und entsprechend auf Wiedergutmachung aus ist. U19-Trainer Marco Ried erwartet aber „ein anderes Spiel als gegen Hoffenheim, zweikampfbetonter und robuster.“ Gegen offensiv individuell starke Brenzstädter – „im Hinspiel nutzen sie zwei Fehler zu zwei Toren“ – gilt es, einen Flow zu kreieren und daraus das Spiel nach vorne anzutreiben. Ried: „Die Jungs wollen unbedingt“ – auch wieder, wenn am Samstag ab 14 Uhr der Ball am Trainingszentrum der Profis (Kronacher Straße 177, 90765 Fürth) rollt.

U17: „Eine der besten Mannschaften“

Wie die Profis der SPVGG GREUTHER FÜRTH trifft die U17 auf den VfB Stuttgart – muss allerdings auswärts ran. „Der VfB ist natürlich für seine starke Jugendarbeit bekannt. Die aktuelle U17 ist an guten Tagen definitiv eine der besten Mannschaften der Liga“. Nichtsdestotrotz will die Kleeblatt-U17 nach zuletzt 5 Spielen ohne Niederlage nach Schwaben fahren, um auch wieder etwas mitzunehmen. Gitschier: „Stuttgart ist schnell und fußballerisch top – wir fahren aber nach Stuttgart, um unser Ding durchzuziehen und zu gewinnen.“ Mission „Serie ausbauen“ beginnt am Sonntagmittag um 13.30 Uhr.