U17 und U19 teilen die Punkte

2x Auftakt-Remis in den Bundesligen

Nachwuchs
Samstag, 14.08.2021 // 22:22 Uhr

A- und B-Junioren der SPVGG GREUTHER FÜRTH sind am Samstag mit einem Unentschieden in die Junioren-Bundesligen gestartet. Die U23 unterlag am Freitagabend in Illertissen.

U23: "Nicht ins Spiel gefunden"

Im Auswärtsspiel der U23 der SPVGG GREUTHER FÜRTH beim FV Illertissen erwischten die Gastgeber gleich einen Traumstart: Stürmer Kento Teranuma wurde steil geschickt und sorgte früh für die Führung (1:0, 5.). Die beiden nächsten Versuche des auffälligen FVI-Stürmers kurze Zeit später entschärfte Lasse Schulz stark.

Im zweiten Durchgang bereitete Mert-Yusuf Torlak die erste gefährliche Aktion vor – sein Steckball kam perfekt temperiert bei Marvin Weiß an, der haarscharf aus 16 Metern verfehlte. Kurz darauf wieder Illertissen: Nach viel Betrieb im Fürther Strafraum zog Lukas Rietzler aus dem Hintergrund ab und sorgte für den Endstand (2:0, 65.).

U23-Trainer Dominic Rühl: „Wir haben die positive Entwicklung der letzten Wochen heute nicht bestätigen können. Wir haben technisch einfach nicht ins Spiel gefunden, uns für dieses Niveau zu viele Unzulänglichkeiten erlaubt.“

Am Dienstag geht es gegen den TSV Aubstadt schon wieder weiter – gegen „einen unheimlich unangenehmen Gegner mit reifer Spielanlage. Aubstadt ist defensiv wahnsinnig stabil, aber auch offensiv mit großer Qualität ausgestattet“, blickt Rühl auf die nächste Englische Woche voraus.

Der Anstoß auf der Anlage des TSV Burgfarrnbach (Tulpenweg 60, 90768 Fürth) erfolgt am Dienstag, 17. August, um 18.30 Uhr.

Kurz & knapp:

Kleeblatt-Elf: Schulz – Angleberger, Trenkwald, Fatiras, Ahrend, Elongo-Yombo, Kamm (70. Ojanen), Torlak, Weiß (61. Kang), Oppelt, Lockermann (50. Schilowez)

Zuschauerinfos zum nächsten U23-Heimspiel

  • Maximal 200 Fans können die Kleeblatt-U23 unterstützen. Sobald 200 Zuschauer auf der Anlage sind, gibt es keinen weiteren Zutritt mehr – hier gibt es keine Unterscheidung zwischen Dauerkarteninhabern und Tageskartenkäufern.
  • Dauerkarteninhaber können wie gewohnt U23-Spiele, bei denen Zuschauer zugelassen sind, kostenfrei besuchen.
  • Am Spieltag müssen sich alle Personen vor Ort über einen QR-Code registrieren (Luca-App). Für Zuschauer ohne Mobiltelefon liegen darüber hinaus gedruckte Meldeformulare zur Kontaktdatenaufnahme an der Kasse bereit.
  • Dem Ordnungsdienst am Einlass bzw. dem Kassenpersonal beim Tageskartenkauf muss die erfolgte Registrierung vorgezeigt werden. Erst dann wird der Zutritt gewährt.
  • Auf dem gesamten Gelände muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, nur bei Einhaltung der 1,5 Meter Abstand am Platz zu allen anderen Personen darf er abgenommen werden

U19: "Cleverness gefehlt"

Die U19 der SPVGG GREUTHER FÜRTH fand gegen den FC-Astoria Walldorf perfekt in die Partie: Norik Höhn fand Adonis Krasniqi, der früh für die Führung sorgte (1:0, 4). „Wir haben richtig gut ins Spiel gefunden“, fand Trainer Marco Ried, der aber auch feststellen musste, dass sein Team nach dem Standard-Gegentreffer (1:1, 14.) „grundlos den Faden verloren“ hat.

Das Kleeblatt machte – im ersten wie im zweiten Durchgang – das Spiel, aber im letzten Drittel fehlte die Konsequenz. Glück hatte die Ried-Elf dann, als Walldorf mit einer der wenigen gefährlichen Abschlüsse – in diesem Fall abgefälscht – den Pfosten traf. „Uns hat die Cleverness gefehlt – am Ende haben wir hier zwei Punkte verloren“, findet Ried.

U17: "Absolut überzeugt"

Die U17 der SPVGG GREUTHER FÜRTH gastierte beim 1. FSV Mainz 05 – einem der Top-Favoriten auf den Ligatitel in der Junioren-Bundesliga Süd/Süd-West. In einem läuferisch intensiven Spiel, in dem die Mainzer zu Beginn ihr fußballerisches Können zeigten, ergaben sich für die Mannschaft von Tobias Gitschier viele gute Umschaltmomente. Dennis Pfaffenrot brachte das Kleeblatt dann früh per Strafstoß in Führung (0.1, 7.), 20 Minuten später brach Mainz über den Flügel durch und glich aus (1:1, 28.). Erneut traf Pfaffenrot per Standard zur Kleeblatt-Führung, dieses Mal per Freistoß (1:2, 37.)

Nach einem Ballverlust früh in Durchgang zwei kombinierte sich Mainz durch und stellte erneut auf Null (2:2, 47.). Kurz vor Schluss schaffte die Gitschier-Elf beinahe noch den Lucky Punch, aber ein 05-Verteidiger klärte per Grätsche in höchster Not. Gitschier: „Was Moral und Leidenschaft angeht, haben die Jungs heute absolut überzeugt. Wir haben unsere Momente kreiert, sind marschiert. Ein guter Auftritt.“

 

Neuigkeiten

U23 punktet Last Minute

18.10.2021 // Nachwuchs

Heimspiel-Wochenende!

14.10.2021 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.