In der Verlängerung alles klargemacht

Profis
Samstag, 12.09.2020 // 17:20 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH musste in der ersten Pokalrunde in die Verlängerung: Der RSV Meinerzhagen begann richtig stark und konnte kurz nach der Pause sogar in Führung gehen. Nach Sebastian Ernsts Ausgleichtreffer in der regulären Spielzeit besorgten erst Julian Green und dann Marco Meyerhöfer sowie Dickson Abiama je mit einem Doppelpack den 6:1-Endstand.

Sebastian Ernst (links) und Maximilian Bauer (rechts) bejubeln den Ausgleichstreffer gegen den RSV Meinerzhagen

4. Spielminute: Der Oberligist aus Meinerzhagen startet hier mit hohem Pressing. Die erste Linie des RSV attackiert weit in der Fürther Hälfte.

8. Spielminute: Ernst tankt sich im Zentrum durch, zieht ein paar Gegner auf sich und spielt im richtigen Moment nach rechts auf Hrgota. Der zieht in den Strafraum, packt den doppelten Übersteiger aus und zieht aufs kurze Eck ab. Da wird der Ball dann zur Ecke abgelenkt.

17. Spielminute: Zurückhaltung kann man dem Oberligisten hier jedenfalls nicht nachsagen. Die treten hier mutig auf, machen im Zentrum immer wieder Druck und holen sich durchaus da auch die Bälle, um dann zu kontern.

25. Spielminute: Durch ihr hohes Pressing gewinnen die Meinerzhagener kurz vor dem Fürther Strafraum den Ball und dann gibt‘s den Abschluss völlig frei zentral aus 18 Metern. Burchert beweist da ein gutes Auge. Greift nicht ein, der Ball geht einen Meter rechts vorbei. Keine Minute später kommt der RSV nochmal von halbrechts zum Abschluss. Aber auch der geht vorbei.

27. Spielminute: Wieder der RSV. Leute, Leute...! Von rechts kommt der Ball diesmal flach in den Rückraum. Der erste Stürmer verpasst, der zweite ist zum Glück zu weit weg und Meyerhöfer eingerückt. Der Rechtsverteidiger klärt.

32. Spielminute: Seit dieser Doppelchance fehlt dem Kleeblatt der Spielfluss, der letzte Meter, um an den Ball zu kommen, die letzte Entschlossenheit. Das ruft beim RSV natürlich noch mehr Selbstvertrauen hervor. Einen Freistoß von rechts klärt Green.

40. Spielminute: Früher Wechsel bei der Spielvereinigung: Sarpei musste dran glauben und für Seguin Platz machen, der jetzt hier wieder Ruhe und Struktur reinbringen soll.

Ernst egalisiert frühen Rückstand

Jubel in der Verlängerung: Marco Meyerhöfer (links) und Dickson Abiama (rechts)

46. Spielminute: Gleich mal ein Zeichen! Nach dem Anstoß bringt Jaeckel den Ball gleich lang nach vorne. Nielsen verlängert und dann fasst sich Leweling ein Herz. Zieht in die Mitte und sucht dann aus 25 Metern den Abschluss. Und der ist nicht schlecht! Flach komm der Ball aufs lange Eck, der Keeper kann nur klatschen lassen. Hat den Ball dann im Nachfassen. 11 Sekunden waren da gespielt.

49. Spielminute: Meinerzhagen ist rechts in Überzahl und flankt aus dem Halbfeld. Der Ball senkt sich am langen Pfosten, wo einer zum Kopfball hochsteigt. Meyerhöfer ist aber am Mann. Ecke.

50. Spielminute: Meinerzhagen macht einfach weiter, wo sie in Hälfte eins aufgehört haben und das Kleeblatt findet einfach nicht zu seinem Spiel. Der Treffer für den Oberligisten ist hier leider die berechtigte Konsequenz. Ein Kopfball bringt nach einer Ecke die Führung.

57. Spielminute: Green schickt jetzt Raum tief. Für seine Flanke steht in der Mitte Hrgota bereit. Mit den Haarspitzen kommt vor ihm aber noch der Gegner ran und entschärft.

61. Spielminute: Den MUSS Ernst machen! Raum mit dem hohen Ball auf Nielsen. Der legt die Kugel mit dem Kopf in den Lauf von Hrgota. Diesmal sind zwei Abnehmer in der Box. Hrgota legt in den Rückraum, wo Ernst aus 7 Metern völlig frei zum Schuss kommt. Schiebt den Ball aber knapp vorbei. Das gibt es nicht!

66. Spielminute: Tillman mit einer guten Seitenverlagerung auf Raum. Der nimmt kurz an und bringt die Flanke. Der RSV-Keeper braucht dafür beide Fäuste.

70. Spielminute: Den Freistoß wehrt der RSV zu kurz ab. Tillman kriegt den zweiten Ball, legt ab auf Hrogta und der zieht aus 16 Metern ab. Aber in dem Gewühl sind zu viele Beine, da bleibt der Ball hängen.

71. Spielminute: Tooor! Green löffelt die Ecke von der rechten Seite rein - und Ernst lässt den Knoten platzen. Wie vor zwei Jahren sorgt die Nummer 15 für den ersten Pokaltreffer der Spielvereinigung.

82. Spielminute: Jaeckel erobert den Ball, geht durch die Mitte und kommt dann zu Fall. Offenbar zu wenig für die Unparteiischen. Meinerzhagen versucht den Konter, schubst dabei Raum regelwidrig zur Seite. Burchert gefällt das nicht besonders, er sieht für seine Beschwerde den gelben Karton.

85. Spielminute: Das Kleeblatt bleibt hoch und Abiama holt den nächsten Freistoß. Von rechts bringt Green das Ding rein, Meinerzhagen kann aber klären.

88. Spielminute: Das Kleeblatt jetzt souveräner und mit besseren Ballstaffetten als in Hälfte eins. Die Leitl-Elf will hier jetzt auch die Entscheidung in der regulären Spielzeit, sie fighten.

89. Spielminute: Green versucht einen Freistoß direkt. Zieht ihn um die Mauer, aber dann zu mittig. Da ist der Keeper.

90. Spielminute: Green geht im Sechzehner an zwei Gegnern vorbei. Seine Hereingabe wird dann aber geklärt.

90+2. Spielminute: Starker Ball durch die Gasse von Ernst auf Raum! Und auch die Flanke ist richtig gut. Nielsen steht in der Mitte parat. Der Ball erreicht ihn allerdings auch Bauchhöhe. Nielsen versucht es mit dem tiefen Kopf, taucht aber etwas zu tief ab und verpasst den Ball.

90+5. Spielminute: Es geht in die Verlängerung.

Drei Tore im dritten Durchgang

Timothy Tilman, Julian Green, Paul Seguin und Havard Nielsen bejubeln das 2:1 des Kleeblatts durch Green

91. Spielminute: Das Kleeblatt mit der Balleroberung in der eigenen Hälfte. Nielsen macht den Ball fest und schickt Abiama. Der startet an der Mittellinie und zündet den Turbo. Kurz vor dem Sechzehner holt ihn sein Gegner aber ein und Abiama will nochmal abdrehen. Dabei verliert er aber die Kugel.

95. Spielminute: Das Kleeblatt setzt stark nach, holt sich am Sechzehner des Gegners direkt den Ball zurück und dann ist Green in Schussposition. Macht da so ziemlich alles richtig. Legt sich den Ball zentral 18 Meter vor dem Tor nochmal zurecht und zieht dann flach aufs linke Eck ab. Der Keeper wäre da nicht mehr rangekommen. Der Pfosten rettet Meinerzhagen.

97. Spielminute: Wieder so eine Balleroberung der Fürther. Green mit der Seitenverlagerung nach links, wo Raum den Ball fordert. Der nimmt die Kugel nochmal kurz mit und zieht aus halblinker Position ab. Richtig strammer Flachschuss da von Raum, der Keeper lässt zur Seite abklatschen.

99. Spielminute: Tooor! Das Kleeblatt läuft an, erarbeitet sich die Chancen - und Green belohnt die Spielvereinigung mit einem satten Schuss, der an den Innenpfosten klatscht und dann im Netz zappelt. Die Führung!

102. Spielminute: Beinahe das Tor-Debüt im ersten Pflichtspiel, aber Abiama köpft Tillmans Flanke nur an die Latte.

102. Spielminute: Tooor! Meyerhöfer sieht Nielsen in der Lücke, der legt nach rechts auf Tillman ab - und der Rechtsverteidiger ist genau richtig eingerückt. Wieder touchiert die Kugel den Pfosten bevor sie die Linie überquert. Egal: 3:1!

105. Spielminute: Tooor! Wieder die 18! Raum flankt von links in den Strafraum, Meyerhöfer spritzt genau richtig rein und hält den Fuß zum 4:1 hin.

Abiamas Doppelpack besorgt den 6:1-Endstand

106. Spielminute: Wieder eine scharfe Hereingabe von rechts, aber Nielsen verpasst knapp.

113. Spielminute: Tooor! Aus der Kreisklasse zum Pokaltorschützen. Ecke von rechts: Tillman schlägt die perfekte Flanke in den Sechzehner und Abiama trifft bei seinem Profidebüt!

118. Spielminute: Tooor! Der doppelte Dickson! Ernst ist auf links durch, geht bis zur Grundlinie und sieht in der Mitte Dickson Abiama, der sich als zweiter Doppelpacker in den Spielberichtsbogen einträgt.

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Burchert – Meyerhöfer, Bauer, Barry (46. Jaeckel), Raum - Green (106. Stach), Sarpei (40. Seguin), Ernst - Hrgota (71. Abiama), Nielsen, Leweling (63. Tillman)

RSV Meinerzhagen: Focher - Elmoueden (78. Sesay), Buchwalder, Wurm, Bauman - Kunkel, Kandziora (78. Spais), Treude (56. Demir) - Gräßer (78. Özdemir), Berlinski, Tomasello (67. Platt)

Tore: 1:0 Wurm (50.), 1:1 Ernst (71.), 1:2 Green (99.), 1:3 Meyerhöfer (102.), 1:4 Meyerhöfer (105.), 1:5 Abiama (113.), 1:6 Abiama (118.)

Schiedsrichter: Alexander Sather

 

 

Mehr News

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.