Defensivstarke Fortuna mit Lauf

Die Spielvorschau vor der Auswärtspartie in Düsseldorf

Profis
Mittwoch, 20.01.2021 // 16:19 Uhr

Am Freitag gehts für die SPVGG GREUTHER FÜRTH zur nächsten Auswärtsparie an den Rhein. Ab 18:30 Uhr rollt der Ball in Düsseldorf. Alles was ihr über den Absteiger aus der 1. Bundesliga wissen müsst, erfahrt ihr jetzt in der Spielvorschau.

Formcheck: Die Fortuna aus Düsseldorf hat zurzeit einen Lauf. In der Liga sind sie mittlerweile seit sieben Spielen ungeschlagen. Die letzte Liga-Pleite war am 30.11. auswärts in Bochum, bei dem die Düsseldorfer fünf Tore kassierten. Es folgten sechs Siege in Folge, unter anderem gegen Darmstadt, Karlsruhe, Paderborn und Aue. Nur gegen Braunschweig gaben in den letzten 7 Partien Punkte ab. Aktuell stehen die Rheinländer mit 30 Punkten auf Platz 3 der Tabelle. Im Pokal sieht es etwas anders aus, die Fortunen mussten sich in der 2. Runde mit 3:2 gegen Regionalligist Rot-Weiß Essen geschlagen geben.

Julian Green im Zweikampf mit Florian Neuhaus, der mittlerweile Champions League mit Gladbach spielt.

Bekannte Verstärkung: In der aktuellen Transferperiode hat die Fortuna zugeschlagen. Der 28-jährige Offensivmann Felix Klaus ist bis zum Saisonende vom VfL Wolfsburg ausgeliehen. Kaum beim neuen Arbeitgeber angekommen, stand Klaus im letzten Spiel gegen Aue direkt in der Startelf. Der Ex-Fürther durchlief viele Jungendmannschaften des Kleeblatts und absolvierte für die Spielvereinigung 62 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga. 2013 verließ Klaus das Kleeblatt und wechselte nach Freiburg.

Starke Defensive: Die kommenden Gastgeber der Spielvereinigung weisen eine sehr gute Abwehrarbeit auf und stellen die viertbeste Defensive der Liga. In den vergangenen sechs Partien in der 2. Bundesliga haben die Rheinländer lediglich ein Gegentor kassiert. Insgesamt hat die Fortuna in dieser Saison 19 Gegentreffer kassiert.

Erst gegen- jetzt miteinander: Havard Nielsen 2018 für Düsseldorf gegen Sebastian Ernst.

Man kennst sich: Zwischen der Spielvereinigung under Fortuna gibt es einige Verbindungen. Gleich vier Düsseldorfer Akteure trugen auch schon das Kleeblatt-Trikot. Felix Klauß haben wir bereits erwähnt. Aber auch Thomas Pledl und Matthias Zimmermann kicken mittlerweile für F95. Und natürlich Edgar Prib. Ein Fürther Eigengewächs und Teil der Aufstiegsmannschaft. Noch ein Aufstiegsheld des Kleeblatts steht jetzt in Diensten der Fortuna: Thomas Kleine agiert als Co-Coach von Trainer Uwe Rösler. Auf der anderen Seite gibt es einen Fürther, der sich in Düsseldorf auskennt. Havard Nielsen stand zwei Jahre bei den Rheinländern unter Vertrag.

Das sagt der Gegner: Auf der Pressekonferenz vor der Partie am Freitag äußerte sich Cheftrainer Uwe Rösler wie folgt: „Es ist keine große Überraschung, dass Fürth oben mit dabei ist. Sie arbeiten kontinuierlich und haben eine eingespielte Mannschaft. Dazu sind sie jung und hungrig.“ In Bezug auf die bisher anhaltende Heimserie der Fortuna sagt Rösler: „Es wird ein spannendes und interessantes Spiel am Freitag geben. Es ist der Hinrundenabschluss, wir haben 30 Punkte und ein Heimspiel. Wir wollen das positiv gestalten und unsere Heimserie ausbauen.“ Nach einem holprigen Saisonstart konnte der Fortunen-Coach sein Team wieder auf Kurs bringen und stellt heraus: „Inzwischen haben wir eine gewisse Hierarchie und Stabilität im Team. Die Mannschaft ist gewachsen und agiert auch reifer als am Anfang der Saison. Sicherlich auch ein Grund dafür, dass wir weniger Karten und Elfmeter gegen uns bekommen.“

David Raum war schon 2018 im Spiel gegen Düsseldorf dabei.

 

Mögliche Aufstellung: Kastenmeier – Zimmermann, Danso, Hoffmann, Krajnc – Klaus, Morales, Prib, Appelkamp – Karaman, Hennings 

Jakub Piotrowski musste sich aufgrund eines positiven Coronatests in Quarantäne begeben. Der neuste Test ist negativ, doch noch durfte Piotrowski noch nicht zurück ins Training. Emmanuel Iyoha konnte nur Teile des Trainings absolvieren. Der leicht angeschlagenen Danso konnte nach einem Schlag aufs Knie in der Partie gegen Aue wieder trainieren.

Euer Spielmacher – Die Kleeblatt App

So verfolgt Ihr die Partie:

Die Kleeblatt App dient allen Fans am Freitagabend wieder als praktischer Mitspieler. Im Matchcenter findet Ihr den Liveticker, Statistiken und Nachberichte. Außerdem könnt Ihr in der App den kostenlosen Livestream des Kleeblatt Radios abrufen. Einfach anklicken und Ihr verpasst keine Sekunde des Heimspiels gegen Paderborn. Außerdem erhaltet Ihr auch auf den Social Media Kanälen am Spieltag viele Einblicke.

Natürlich sind Matchcenter und Kleeblatt Radio auch über die Homepage abrufbar.

 

Neuigkeiten

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.