Keine Punkte in Köln

Kleeblatt unterliegt 1:3.

Profis
Freitag, 01.10.2021 // 22:56 Uhr

Die SPVGG GREUTHER FÜRTH verlor beim 1. FC Köln 1:3. Nach einer guten ersten halben Stunde des Kleeblatts, in der die Fürther durch Marco Meyerhöfer früh in Führung gegangen waren, drehten die Gastgeber mit einem Doppelschlag nach dem Wechsel das Spiel.

Das Kleeblatt begann mutig, die Kölner boten gleich zu Beginn einige Räume an. Havard Nielsens Kopfballvorlage in der vierten Minute erlief aber kurz vor dem durchgestarteten Branimir Hrgota der Kölner Keeper Horn. Während die Kölner noch nach ihrer Ordnung suchten, gingen die Gäste früh drauf. Auf der linken Seite setzte sich in der 7. Minute Hrgota durch, spielte zu Timothy Tillman, der den Ball nach rechts zu Marco Meyerhöfer verlagerte. Der Rechtsverteidiger lief in den Strafraum und schoss den Ball durch die Beine von Horn zum 0:1 ein. Das gab den Fürthern Selbstvertrauen, die erste Torannäherung der Kölner durch Uths Kopfball in der 9. Minute war noch harmlos, Marius Funk in seinem ersten Bundesligaspiel hatte keine Mühe. Kurz darauf war es erneut Uth, der nach einer Ecke aus 17 Metern weit über die Latte zielte. Die Leitl-Elf setzte immer wieder zu Kontern an. Nach 21 Minuten war es Tillman, der nach einem Griesbeck-Pass erneut über rechts frei war, sein Flachschuss ging rechts vorbei.

Einigermaßen gefährlich war zwar in der 25. Minute Anderssons Kopfball aus sechs Metern, der aber bedrängt war und links vorbei zielte. In der 32. Minute war eigentlich das zweite Fürther Tor fällig. Hrgota steckte am Strafraum durch auf Jeremy Dudziak, der schoss an Horn vorbei an den Pfosten, bekam den Ball wieder an den Fuß, schoss erneut und traf diesmal den anderen Pfosten. In der 44. Minute die erste richtige Gelegenheit für die Platzherren. Modeste köpfte aus sieben Metern, doch Funk wehrte mit Reflex ab, Maximilian Bauer klärte dann endgültig. Obwohl die Kölner in den letzten Minuten Druck machten, ging es mit der Fürther Führung in die Pause.
Die Kölner schlossen nach dem Seitenwechsel da an, wo sie aufgehört hatten. Allerdings boten sie nun noch mehr Raum an, doch zwei sehr gute Konter ließ das Kleeblatt liegen. So fiel in der 50. Minute der Ausgleich. Schmitz gab den Ball flach nach innen, wo Andersson aus kurzer Distanz den Ball ins Netz drückte.

Köln blieb nun am Drücker, Duda schoss aber vom Strafraum aus drüber, Funk hielt gegen den frei vor ihm aufgetauchten Andersson (52.). In der 55. Minute dann das 2:1. Eine Ecke segelte durch den Fünfmeterraum, am langen Pfosten war Czichos zur Stelle und bugsierte die Kugel aus einem Meter Distanz über die Linie. Nach einer Stunde hatte das Kleeblatt Glück, als Funk eine lange Flanke klären wollte, den Ball noch an die eigene Latte lenkte. Erst in der 69. Minute wieder ein Zeichen von der Spielvereinigung. Nielsens Kopfstoß nach Dudziak-Flanke war aber nicht druckvoll genug, Horn hatte keine Probleme.
Die Spielvereinigung griff nun auch wieder weiter vorne an, Meyerhöfers Flanke nach guter Kombination fand aber den eingewechselten Cedric Itten nicht. In der Schlussphase der Partie konnten die Fürther noch einige Fouls in der gegnerischen Hälfte ziehen, doch jedes Mal kam bei den Hereingaben ein Kölner noch dazwischen. In der 87. Minute setzten die Gastgeber zum Konter an, Uths Schuss auf das kurze Eck aus 15 Metern wehrte Funk aber ab. Zwei Minuten darauf war es wieder ein schneller Gegenangriff der Platzherren, der die endgültige Entscheidung brachte. Shkiri vollendete schließlich mit einem Lupfer über Funk zum 3:1 (89.). Das war der Endstand, Bauers Kopfball in der Nachspielzeit kam genau auf Horn und sorgte nicht mehr für Gefahr.

1. FC Köln: Horn - Schmitz (85. Ozcan), Mere, Czichos, Hector - Uth, Skhiri, Duda (67. Ljubicic), Kainz (77. Ehizibue)  - Modeste (77. Schindler), Andersson (85. Schaub)

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Funk - Meyerhöfer, Bauer, Viergever, Willems - Tillman (63. Leweling), Seguin, Griesbeck (70. Christiansen), Dudziak - Hrgota (63. Itten), Nielsen (75. Abiama)

Tore: 0:1 Meyerhöfer (7.) 1:1 Andersson (50.) 2:1 Czichos (56.) 3:1 Skhiri (89.)

Zuschauer: 40.000

 

Tabelle

Mehr News

U17 marschiert weiter

06.12.2021 // Nachwuchs

Weihnachtstüten packen

05.12.2021 // Abseits des Rasens
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.