Heim-Comeback am Wochenende

Junioren auch wieder zu Hause im Einsatz

Nachwuchs
Freitag, 25.09.2020 // 08:45 Uhr

Die Jugendteams der SPVGG GREUTHER FÜRTH sind nach dem Auftakt in der Vorwoche wieder auf heimischem Rasen aktiv. Wie am vergangenen Wochenende sind U23 und U19 samstags gefordert, die U17 am Sonntag. Unser Nachwuchs-Vorbericht:

U23: „Unsere Spielweise auf den Platz bringen“

Einen „ärgerlichen“ Spielverlauf musste Petr Ruman beim Abpfiff der ersten Ligapokal-Partie am vergangenen Sonntag resümieren: Durch Elfmeter in Rückstand geraten, drehte die U23 der SPVGG GREUTHER FÜRTH das Spiel beim TSV Aubstadt – und kassierte in der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleich. „Akzeptieren und daraus lernen“ ist die Devise, die Ruman aus der Partie zieht. Zeitgleich zur Spielvereinigung landete der 1. FC Schweinfurt einen klaren 3:0-Auswärtssieg beim SV Viktoria Aschaffenburg. Die Viktoria reist nun zum zweiten von sechs Gruppenspielen nach Fürth.

„Aschaffenburg ist eine ambitionierte Mannschaft mit großer fußballerischer Qualität“, findet U23-Trainer Petr Ruman, der den kommenden Gegner „nicht nur bespielen, sondern auch mit intensiver Arbeit an seine Grenze bringen“ will. „Unser Ziel ist es, das Spiel zu gewinnen und unsere Spielweise, wie wir sie beim Kleeblatt sehen wollen, auf den Platz zu bringen“, sagt Ruman nach dem intensiven Spiel in Aubstadt. Anpfiff gegen den SV Viktoria auf dem Konrad-Ammon-Platz (Tulpenweg 60, 90768 Fürth) ist am Samstag um 14.00 Uhr. Alle Infos zum Kartenverkauf, Einlass und Regeln für die 200 genehmigten Zuschauer findet Ihr hier.

U19: „Müssen viel dafür tun“

Für Marco Ried und die U19 der SPVGG GREUTHER FÜRTH tat der Bundesliga-Auftakt „einfach gut.“ Mit 4:1 siegte das Kleeblatt beim 1. FC Heidenheim – und bewies sich damit direkt zum Start gegen eine robuste und kompakte Mannschaft. Weder die 3:0-Halbzeitführung noch der Anschlusstreffer sorgten für Nachlässigkeiten bei der Ried-Elf, die über die 90 Minuten „den Plan umgesetzt“ hatte und „nichts anbrennen“ ließ. Am Samstag kommt der SSV Ulm, der zum Start in die Bundesliga-Saison gleich die ganze Wucht des FC Bayern München zu spüren bekam und – genau wie die Profis des FC Schalke 04, allerdings zu Hause – gegen das Team des Rekordmeisters mit 0:8 unterging.

Wie in der Vorsaison wird das Kleeblatt an jedem Wochenende einer Mannschaft gegenüberstehen, die zuvor gegen den Bayern-Nachwuchs gefordert war. „Man darf diese Spiele nicht zu hoch bewerten, weil der Gegner dann doch oft anders auftritt“, sagt Ried, der versuchen will, dieses vergangene Spiel „aus den Köpfen fernzuhalten“ und stattdessen der kommenden Partie wieder „unseren Stempel aufdrücken“ möchte. Gegen „eine sehr kompakte Truppe“ fordert Ried wieder die Zielstrebigkeit aus der Vorwoche ein. „Wir müssen in dieser Liga viel dafür tun, um drei Punkte mitzunehmen. Am letzten Wochenende haben wir gezeigt, dass wir es schaffen können.“ Die Möglichkeit, das zu unterstreichen, hat die U19 am Samstag um 14.00 Uhr, wenn der Ball an der Charly-Mai-Sportanlage (Kapellenstr. 37, 90762 Fürth) rollt. Alle Infos zu den geltenden Einlass-Regelungen für bis zu 100 Zuschauer finden Sie hier.

U17: „An die Vorwoche anknüpfen“

Stocher-Tor, Einzelaktion, Deckel drauf vom Punkt: Beim FC Augsburg ärgerte sich die Kleeblatt-U17 über ein zu klares Ergebnis, das 3:0 für den FCA spiegelte den Spielverlauf nicht unbedingt wieder. „Zielstrebig und bemüht“ sah Trainer Tobias Gitschier seine Jungs auftreten, die „versucht haben, das Spiel zu machen – und Augsburg hat die Tore gemacht.“ Einen Treffer erzielte der FC Heidenheim, kommender Gegner der Spielvereinigung, beim Saisonstart gegen die Stuttgarter Kickers – der am Ende dafür sorgte, dass die ersten drei Punkte an der Brenz blieben.

„Heidenheim kommt mit einem Erfolgserlebnis und wahrscheinlich auch mit breiter Brust – sicherlich auch mit dem Ziel, Punkte mitzunehmen“, sagt Gitschier mit Blick aufs Wochenende. „Wir wollen fußballerisch an Augsburg anknüpfen“, ergänzt der U17-Coach, der „gute Geschwindigkeit und viel Aggressivität“ erwarten, wenn am Sonntag um 14 Uhr der Anpfiff auf der Charly-Mai-Sportanlage (Kapellenstr. 37, 90762 Fürth) ertönt. Alle Infos zu den geltenden Einlass-Regelungen für bis zu 100 Zuschauer finden Sie hier.

 

Neuigkeiten

Vier Punkte erkämpft

25.10.2020 // Nachwuchs

Fußball nonstop am Samstag

22.10.2020 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.