Es geht wieder los: Pflichtspiel-Start für Kleeblatt-Junioren

Ligapokal für die U23, Bundesliga für U19 und U17

Nachwuchs
Mittwoch, 16.09.2020 // 08:17 Uhr

Nicht nur für die Profis SPVGG GREUTER FÜRTH geht es am kommenden Wochenende wieder in der Liga los, die Junioren komplettieren das weiß-grüne Fußballwochenende. Während für die U23 vor dem Regionalliga-Re-Start zunächst der neu eingeführte Ligapokal auf dem Plan steht, beginnt für U19 und U17 die Bundesliga-Saison. Unser Nachwuchs-Vorbericht:

U23: „Richtig gute Herausforderung“

Die lange Pflichtspielpause nimmt endlich ein Ende: Die U23 der SPVGG GREUTHER FÜRTH ist am Samstag gefordert – und das im neuen Turniermodus. Nach dem Aufstieg von Türkgücü München in die Dritte Liga treten die restlichen Teilnehmer der Regionalliga Bayern im neuen Ligapokal gegeneinander an. Die Kleeblatt-U23 ist dabei in der Gruppe „Nordwest“ gegen den 1. FC Schweinfurt, Viktoria Aschaffenburg und den TSV Aubstadt gefordert. Den Auftakt bestreitet die Ruman-Elf am Samstag in Aubstadt: „Es ist super, weil es in meinen Augen eine richtig gute Herausforderung ist und wir uns mit starken Mannschaften messen können“, sagt der U23-Coach Petr Ruman über die anstehenden Aufgaben.

„Wir haben hart gearbeitet, viel investiert – und wollen uns immer weiter verbessern“, ergänzt der Trainer – der sich auch auf die Zuschauer-Rückkehr freut: „In Aubstadt waren immer schon viele Fans mit im Stadion. Wir als Mannschaft freuen uns auch darauf, uns wieder damit auseinandersetzen zu können. Auch das kann Dich als Team nach vorne bringen.“ Der Ball rollt im Schulstadion Aubstadt (An der Schule, 97633 Aubstadt) wieder zur gewohnten Regionalliga-Anstoßzeit ab 14.00 Uhr.

U19: „Schnell im Kopf sein“

In Heidenheim sind kurz vor der U23 die U19-Junioren gefragt: Am Samstag beginnt der Bundesliga-Auftakt an der Brenz um 13.00 Uhr. Der FCH belegte zum Zeitpunkt des Ligaabbruchs Rang sieben der U19-Bundesliga-Staffel Süd/Südwest – und ist laut U19-Trainer Marco Ried eine „sehr robuste, körperlich sehr weite Mannschaft – sehr kompakt und mit gutem Umschaltspiel“. Gegen den FCH gelte es „schnell im Kopf“ zu sein und „die Prinzipien, für die das Kleeblatt steht und die wir uns erarbeitet haben auf dem Platz widerzuspiegeln“.

Um sich auf die spielerische wie körperliche Herausforderung Bundesliga vorzubereiten, hatten die A-Junioren zunächst vermehrt gegen Herrenteams getestet und „viel probiert“ – der intensiven Vorbereitung folgt nun also der erste Pflichtspiel-Härtetest. Anstoß ist um 13.00 Uhr auf dem Trainingsgelände an der Voith-Arena (Schloßhaustraße 162, 89522 Heidenheim an der Brenz).

U17: „Unser Ding durchziehen“

Am Sonntag komplettiert die U17 der SPVGG GREUTHER FÜRTH das Junioren-Auswärts-Triple: Um 13.00 Uhr tritt die Gitschier-Elf beim FC Augsburg an. Als die Vorsaison abgebrochen wurde, lagen die Fuggerstädter knapp hinter dem VfB Stuttgart auf Rang fünf und führten so mit dem VfB die Verfolgergruppe hinter dem Spitzentrio aus Mainz, Hoffenheim und München an. Ähnlich stark schätzt Kleeblatt-Trainer Tobias Gitschier den Gegner auch in der kommenden Saison ein: „In der vergangenen Runde haben einige U16-Spieler schon Bundesliga-Luft geschnuppert, wir treffen auf eine gewachsene Mannschaft.“

„Wir haben intensiv gearbeitet, konditionell wieder viel aufgeholt und Abläufe verinnerlicht. Die Jungs haben in der Vorbereitung gute Fortschritte gemacht“, sagt Gitschier über die vergangenen Wochen – und blickt mit großer Freude auf das Wochenende: „Wir wollen wieder unser Ding durchziehen und freuen uns alle auf Sonntag!“ Der Anpfiff an der Paul-Renz-Sportanlage (Schönbachstraße 88, 86154 Augsburg) ertönt um 13.00 Uhr.

 

Neuigkeiten

Heim-Comeback am Wochenende

25.09.2020 // Nachwuchs

Fan-Rückkehr auch bei der U23

24.09.2020 // Nachwuchs

Unglücklicher Auftakt

20.09.2020 // Nachwuchs
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.